Tarifvertrag friseur ausbildung berlin

Haben wir Dich überzeugt? Dann bewerbe Dich schnell unter info@pankower-friseure.de oder hier direkt online über unser Bewerbungsformular.Und wir freuen uns auf Dich! Also warum nicht seine Leidenschaft zum Beruf machen und dank einer Topausbildung gleich Experte werden? Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr richten sich die Inhalte zusätzlich zur Grundausbildung nach der gewählten Spezialisierung. Bei einer Spezialisierung für Kosmetik liegt der Fokus beispielsweise auf dem richtigen Auswählen und Auftragen von Make-up, das zum jeweiligen Typen der Kundin passen sollte. Die Ausbildung zum Friseur oder zur Friseurin verläuft dual und dauert drei Jahre. Auszubildende besuchen – wie für duale Ausbildungen typisch – an festen Tagen in der Woche oder im Block die Berufsschule. Dort lernen sie etwa verschiedene Schnitttechniken oder auch kaufmännische Aspekte der Buchhaltung, um zu erfahren, wie man einen eigenen Laden führt. Die restliche Zeit verbringst du im Ausbildungsbetrieb, also etwa dem Friseursalon. Besonders gute Auszubildende haben die Möglichkeit, die Ausbildung nach Absprache zu verkürzen. Unsere leitende Kosmetikerin führt ein Seminar durch mit den Themen „schöne Augen“ sowie Wimpernwelle und -lifting. Gerne übernehmen wir Dich auch, wenn Du in Deinem Ausbildungsbetrieb nicht zufrieden bist.

Wir holen Dich da ab wo Du bist und fördern Dich intensiv um die verlorene Zeit aufzuholen. Außerdem können sie ganz verschiedene Farben annehmen. Je nach gewünschter Haltbarkeit und Farbe tönst, färbst oder blondierst du die Haare. Dafür erfährst du, wie man die Farben anmischt und worauf beim Färben zu achten ist. Ein und dasselbe Färbemittel kann bei dünnem Haar beispielsweise eine ganz andere Wirkung haben als bei dickem Haar. Möchte man grau überdecken, verwendet man entsprechend kräftigere Farben. Die Färbemittel gibt es in verschiedenen Kategorien: zum Beispiel pflanzliche, semi-permanente oder permanente Farben. Glatt, gewellt, lockig – Haare gibt es in vielen verschiedenen Strukturen. In der Ausbildung lernst du, wie man sie zum Beispiel mithilfe einer Dauerwelle langfristig zu kleinen oder großen Wellen oder Locken umformt – eine Dauerwelle kann verschiedenen Größen und Formen von Locken hervorrufen.

In der Regel arbeiten Friseure werktags zu festgelegten Zeiten, die sich nach den Öffnungszeiten des Betriebs richten. Die meisten Friseursalons haben montags geschlossen, öffnen dafür aber meist auch am Samstag. Bei besonderen Terminen wie zum Beispiel Hochzeiten kann auch mal ein Sonntag zum Arbeitstag werden. Die Termine von Hausbesuchen verlegen sich unter Umständen in die Abendstunden. Es erwartet dich in der Regel ein Beruf mit festen Arbeitszeiten, die du mit verschiedenen, abwechslungsreichen Aufgaben verbringst. Dein Gehalt kannst du im Laufe deiner Ausbildung und deines beruflichen Werdegangs auf verschiedene Arten steigern – denn es gibt gute Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten. Die Einsatzbereiche sind vielfältig: Mit der entsprechenden Spezialisierung findest du zum Beispiel auch bei Film und Fernsehen einen Job und wirst vielleicht Haarstylist für Stars. Hier können selbstverständlich einige Felder leer bleiben.

Du bist dein eigener Kopf. Keiner ist wie Du. Doch für alle kommt mit dem Ende der Schulzeit der typische Moment der großen Frage: Und jetzt? Was will ich machen? Es gibt so viele Möglichkeiten und noch nie war es so schwer, die richtige Wahl zu treffen! Wer heute eine Ausbildung macht, sammelt spannende Erfahrungen in der Praxis, schreibt später vielleicht Bücher oder eröffnet sein eigenes Geschäft. Das Leben kann man nicht planen, wohl aber eine spannende, sichere Basis schaffen.

Posted in Non classé